Schaffhausen,
21
August
2017
|
16:43
Europe/Amsterdam

TORTOUR FÜR EINEN GUTEN ZWECK

Schaffhausen, 21. August 2017 – Vergangene Woche fand zum neunten Mal das mehrtägige Nonstop- Radrennen Tortour statt. IWC Schaffhausen unterstützt dieses Ultracycling-Event, das zu den härtesten Radsportveranstaltungen der Welt zählt, seit dem ersten Tag. Auch Christoph Grainger-Herr, CEO von IWC Schaffhausen, sowie der IWC-Markenbotschafter und zweifache Olympiasieger Fabian Cancellara haben bei der diesjährigen Tortour kräftig in die Pedale getreten. Ihr Team Laureus-IWC konnte dabei den 6. Platz in der Kategorie "Challenge" herausfahren. Mit der Teilnahme an der Tortour 2017 haben die zwei auch dazu beigetragen, Spenden in Gesamthöhe von CHF 60’000 für ein wohltätiges Sportprojekt der Laureus Sport for Good Foundation zu sammeln.

Die Tortour gilt nicht ohne Grund als das wahrscheinlich härteste Nonstop-Ultracycling-Event der Welt: In der schwierigsten Kategorie führt die Strecke des Rennens über bis zu 1000 Kilometer und 10 000 Höhenmeter über mehrere Alpenpässe quer durch die ganze Schweiz. Einzelfahrer und Teams sind dabei Tag und Nacht ohne Unterbrechung unterwegs. Deshalb verlangt die Tortour nicht nur den beteiligten Radsportlern, sondern auch ihren Crews alles ab. Vom vergangenen Donnerstag bis Samstag ging nun bereits die neunte Ausgabe des einzigartigen Radsport-Events über die Bühne. Start und Ziel des Nonstop-Rennens war erneut in Schaffhausen, und auch in diesem Jahr wurde am Rheinfallbecken ein Prolog gefahren.

Im Team Laureus-IWC ging neben Christoph Grainger- Herr und Fabian Cancellara auch IWC-Mitarbeiter Samuel Vuillemez an den Start. Der Uhrenkonstrukteur ist in seiner Freizeit ein begeisterter Triathlet. Gemeinsam mit anderen Laureus-Teams haben die drei dazu beigetragen, Spenden in Gesamthöhe von CHF 60’000 für Laureus Metro Sports by Blindspot zu sammeln. In diesem Integrationsprojekt kommen junge Menschen mit oder ohne Behinderung oder soziale Auffälligkeit zusammen, um gemeinsam Sport zu treiben. Die Veranstaltungen von Laureus Metro Sports werden in verschiedenen Schweizer Städten angeboten.

Mit einem klaren Fokus auf Technologie und Entwicklung stellt die Schweizer Uhrenmanufaktur IWC Schaffhausen seit 1868 Zeitmesser von bleibendem Wert her. Das Unternehmen hat sich durch seine Passion für innovative Lösungen und technischen Erfindergeist international einen Namen gemacht. Als eine der weltweit führenden Marken im Luxusuhrensegment kreiert IWC Meisterwerke der Haute Horlogerie, die Engineering und Präzision mit exklusivem Design vereinen. Als Unternehmen mit ökologischer und sozialer Verantwortung setzt IWC auf nachhaltige Produktion, unterstützt rund um den Globus Institutionen bei ihrer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und pflegt Partnerschaften mit Organi-sationen, die sich für den Umweltschutz engagieren.