Schaffhausen,
24
November
2017
|
15:08
Europe/Amsterdam

IWC EHRT FORMEL 1-WELTMEISTER NICO ROSBERG MIT SONDEREDITION

Schaffhausen, 24. November 2017 – IWC Schaffhausen hat zu Ehren des FORMEL 1-Weltmeisters 2016 Nico Rosberg die Ingenieur Chronograph «Tribute to Nico Rosberg» aufgelegt. Der Manufakturchronograph mit einem Gehäuse aus 18-Karat-Rotgold wurde von Rosberg gemeinsam mit Christian Knoop, dem Creative Director von IWC Schaffhausen, gestaltet. Eine Besonderheit dieser Uhr ist der Sichtboden mit Saphirglas, der mit dem Schriftzug «NICO» von Rosbergs Helm bedruckt wurde.

Die Ingenieur Chronograph «Tribute to Nico Rosberg» (Ref. IW380805) ist auf 23 Exemplare limitiert und erinnert damit an Rosbergs 23 Grand-Prix-Siege. Das Gehäuse ist aus 18-Karat-Rotgold gefertigt. Das Zifferblatt ist ardoisefarben und die Zeiger wurden vergoldet. Angetrieben wird der Zeitmesser vom Manufakturkaliber 69375, einem robusten Chronographenwerk in Kolonnenradbauweise. Der beidseitig aufziehende Klinkenaufzug baut eine Gangreserve von 46 Stunden auf. Getragen wird die sportlich-elegante Ingenieur an einem grauen Armband aus Kalbsleder. Ein spezielles Highlight ist der Saphirglas- Sichtboden, der mit dem emblemartigen Schriftzug «NICO» bedruckt ist.

Die Ingenieur Chronograph «Tribute to Nico Rosberg» ist ab Dezember 2017 in den IWC-Boutiquen und bei autorisierten IWC-Fachhändlern erhältlich.

IWC Schaffhausen

Mit einem klaren Fokus auf Technologie und Entwicklung stellt die Schweizer Uhrenmanufaktur IWC Schaffhausen seit 1868 Zeitmesser von bleibendem Wert her. Das Unternehmen hat sich durch seine Passion für innovative Lösungen und technischen Erfindergeist international einen Namen gemacht. Als eine der weltweit führenden Marken im Luxusuhrensegment kreiert IWC Meisterwerke der Haute Horlogerie, die Engineering und Präzision mit exklusivem Design vereinen. Als Unternehmen mit ökologischer und sozialer Verantwortung setzt IWC auf nachhaltige Produktion, unterstützt rund um den Globus Institutionen bei ihrer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und pflegt Partnerschaften mit Organisationen, die sich für den Umweltschutz engagieren.