Schaffhausen,
15
Mai
2018
|
09:49
Europe/Amsterdam

IWC ERWEITERT PORTOFINO-LINIE UM ZWEI ATTRAKTIVE NEUE MODELLE

Schaffhausen, 15. Mai 2018 – IWC Schaffhausen erweitert ihre traditionelle Portofino-Kollektion um zwei neue, ästhetisch besonders ansprechende Varianten der Portofino Hand-Wound Eight Days. Bei der ersten harmoniert das erstmalig bei IWC verwendete graue Wildleder-Armband perfekt mit dem ardoisefarbenen Zifferblatt. In der zweiten kombiniert die Schweizer Luxusuhrenmanufaktur als weitere Variation zum ersten Mal ein Milanaise-Stahlarmband mit einem blauen Zifferblatt.

Seit 1984 richtet sich die Portofino-Kollektion von IWC Schaffhausen an anspruchsvolle Uhrenliebhaber, welche den Charme und die Annehmlichkeiten der italienischen Lebensart schätzen. Jetzt erweitert die Manufaktur die Kollektion um zwei neue Varianten der ikonischen Portofino mit acht Tage Handaufzug. Bei der Portofino Hand-Wound Eight Days (Ref. IW510115) setzt IWC zum ersten Mal Wildleder als Material für das Armband ein. Wildleder ist mit seiner aufgerauten, weichen Oberfläche nicht nur visuell attraktiv. Das Material bietet auch ein optimales Traggefühl. Das graue Wildleder harmoniert farblich zudem perfekt mit dem ardoisefarbenen Zifferblatt. Mit der Portofino Hand-Wound Eight Days (Ref. IW510116) bietet IWC eine neue Kombination von Materialien und Farben an. In dieser Variante des Design-Klassikers mit Handaufzug schafft das tiefblaue Zifferblatt einen schönen Kontrast zum eleganten Milanaise-Armband aus Edelstahl.

 

DIE GANGRESERVEANZEIGE ERINNERT DEN BESITZER ANS AUFZIEHEN

Beide Modelle werden vom Manufakturkaliber 59210 stolze 192 Stunden oder acht Tage lang zuverlässig und präzise angetrieben. Nach Ablauf dieser Zeit stoppt das Werk automatisch, obwohl es dazu ausgelegt ist, neun Tage lang problemlos zu arbeiten. Damit ist über acht Tage ein konstantes Antriebsmoment gewährleistet. Die integrierte und auf dem Zifferblatt speziell angezeigte Gangreserve hilft dem Besitzer dabei, seine Uhr rechtzeitig wieder aufzuziehen. Die rückerlose Unruh mit einer Frequenz von 28 800 Halbschwingungen pro Stunde sowie die nach alter Uhrmachertradition gebogene Breguet-Spirale tragen zusätzlich zu einer hohen Ganggenauigkeit bei. Der Sichtboden aus Saphirglas ermöglicht einen Blick auf das mit Genfer Streifen verzierte Uhrwerk.

IWC Schaffhausen

Mit einem klaren Fokus auf Technologie und Entwicklung stellt die Schweizer Uhrenmanufaktur IWC Schaffhausen seit 1868 Zeitmesser von bleibendem Wert her. Das Unternehmen hat sich durch seine Passion für innovative Lösungen und technischen Erfindergeist international einen Namen gemacht. Als eine der weltweit führenden Marken im Luxusuhrensegment kreiert IWC Meisterwerke der Haute Horlogerie, die Engineering und Präzision mit exklusivem Design vereinen. Als Unternehmen mit ökologischer und sozialer Verantwortung setzt IWC auf nachhaltige Produktion, unterstützt rund um den Globus Institutionen bei ihrer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und pflegt Partnerschaften mit Organisationen, die sich für den Umweltschutz engagieren.