Schaffhausen,
27
Februar
2018
|
22:53
Europe/Amsterdam

IWC UND MARKENBOTSCHAFTER SAMMELN GELD FÜR LAUREUS SPORT FOR GOOD

Schaffhausen, 27. Februar 2018 – IWC Schaffhausen hat anlässlich der Verleihung der Laureus World Sports Awards in Monaco am Laureus Sport for Good Ride entlang der französisch-italienischen Riviera teilgenommen. Angeführt vom zweifachen Rad-Olympiasieger Fabian Cancellara und zusammen mit IWC-CEO Christoph Grainger-Herr haben die Teilnehmer mit jedem absolvierten Kilometer Geld für Laureus-Projekte gesammelt. Bevor Sportstars und andere Prominente die Preisverleihung im Sporting Monte-Carlo besuchten, wurde zwei neuen Mitgliedern der Laureus World Sports Academy eine Pilot’s Watch Mark XVIII Edition «Laureus Sport for Good Foundation» überreicht.

Seit 1999 setzt Laureus Sport for Good auf die Kraft des Sports, um den sozialen Wandel voranzutreiben und bessere Zukunftsperspektiven für benachteiligte Kinder und Jugendliche zu schaffen. Zu diesem Zweck unterstützt sie über hundert Sportprojekte in 35 Ländern.

Christoph Grainger-Herr, CEO von IWC Schaffhausen
«Als ehemaliger Militärathlet und begeisterter Sportler habe ich die positive Kraft des Sports kennengelernt und schätzen gelernt und weiss, dass Sport das Gemeinschaftsgefühl verbessern und die Willenskraft stärken kann. Ich freue mich deshalb, dass wir die wichtige Arbeit der Laureus-Stiftung auch im Jahr unseres 150. Jubiläums mit einer Sonderedition unterstützen»,
Christoph Grainger-Herr, CEO von IWC Schaffhausen

Nachdem am Tag zuvor die Pilot’s Watch Mark XVIII Edition «Laureus Sport for Good Foundation» (Ref. IW324703) vorgestellt worden war, nahm IWC am Laureus Sport for Good Ride teil, der in Monaco startete. Die IWC Markenbotschafter Maro Engel, David Coulthard, Carmen Jordá und die Mitglieder der Laureus Academy Chris Hoy und Steve Waugh, Journalisten und Influencer wie Linda Mutschlechner und Patrick Seabase sowie die Radsportlerinnen Nadine Rieder, Sofia Wiedenroth und Morgane Such nahmen an der Tour teil, die von Monaco aus entlang der malerischen Küste der französisch-italienischen Riviera führte. Angeführt vom zweifachen Rad-Olympiasieger Fabian Cancellara und zusammen mit IWC-CEO Christoph Grainger-Herr haben die Teilnehmer mit jedem absolvierten Kilometer Geld gesammelt, das an Laureus Sport for Good gespendet wurde.

 

NEUE MITGLIEDER DER LAUREUS WORLD SPORTS ACADEMY

In Monaco wurden der britische Fussballer Ryan Giggs sowie der Italiener Francesco Totti in die Laureus World Sports Academy aufgenommen, einen exklusiven Zirkel von lebenden Sportlegenden. Beiden wurde von IWC-CEO Christoph Grainger-Herr eine Pilot’s Watch Mark XVIII Edition «Laureus Sport for Good Foundation» überreicht. Mit den Laureus World Sports Awards ehrt die Laureus- Stiftung jedes Jahr die erfolgreichsten Sportler. Die Preisträger werden von den Mitgliedern der Laureus World Sports Academy bestimmt. Bereits zum zweiten Mal in Folge fand die Verleihung der Laureus World Sports Awards in Monaco statt. Der Event kehrt damit an die Stätte zurück, an der im Jahr 2000 die erste Preisverleihung stattgefunden hat. Zur Gala im «Salle des Etoiles» des Sporting Monte-Carlo erschienen zahlreiche Sportstars und Prominente.

 

LAUREUS SPORT FOR GOOD

Laureus Sport for Good nutzt die Kraft des Sports, um Gewalt, Diskriminierung und Benachteiligung ein Ende zu setzen, und beweist damit, dass der Sport die Welt verändern kann. Zurzeit unterstützt Laureus mehr als hundert Projekte, die mit Hilfe des Sports gesellschaftlichen Wandel in gut 35 Ländern voranbringen. Jedes von Laureus geförderte Programm widmet sich mindestens einer der folgenden sechs gesellschaftlichen Herausforderungen, die auf die Sustainable Development Goals der UN – die Ziele für nachhaltige Entwicklung – abgestimmt sind: Gesundheit, Bildung, Frauen und Mädchen, Beschäftigung, inklusive Gesellschaft und friedliche Gesellschaft.

 

IWC Schaffhausen

Mit einem klaren Fokus auf Technologie und Entwicklung stellt die Schweizer Uhrenmanufaktur IWC Schaffhausen seit 1868 Zeitmesser von bleibendem Wert her. Das Unternehmen hat sich durch seine Passion für innovative Lösungen und technischen Erfindergeist international einen Namen gemacht. Als eine der weltweit führenden Marken im Luxusuhrensegment kreiert IWC Meisterwerke der Haute Horlogerie, die Engineering und Präzision mit exklusivem Design vereinen. Als Unternehmen mit ökologischer und sozialer Verantwortung setzt IWC auf nachhaltige Produktion, unterstützt rund um den Globus Institutionen bei ihrer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und pflegt Partnerschaften mit Organisationen, die sich für den Umweltschutz engagieren.