Schaffhausen,
15
Januar
2018
|
00:00
Europe/Amsterdam

IWC ERWEITERT DIE DA VINCI-LINIE

Schaffhausen, 15. Januar 2018 – IWC Schaffhausen hat auf dem Salon International de la Haute Horlogerie (SIHH) in Genf im Rahmen der Jubiläumskollektion zum 150. Geburtstag der Manufaktur zwei limitierte Da Vinci-Uhren vorgestellt. In der Da Vinci Automatic Edition «150 Years» mit kleiner Sekunde bei «6 Uhr» kommt zum ersten Mal das neue IWC-Manufakturkaliber 82200 zum Einsatz. Zudem präsentiert IWC eine Da Vinci Automatic Moon Phase 36 Edition «150 Years», bei der das Gehäuse und die beweglichen Bandanstösse vollständig mit 206 reinweissen Diamanten im Wert von 2,26 Karat besetzt sind.

Vor einem Jahr hat IWC die Uhrenlinie im ikonischen, runden Design der 1980er-Jahre neu aufgelegt. Jetzt erhält die Uhrenfamilie zwei neue Mitglieder im Jubiläumsdesign mit den charakteristischen, in einem aufwendigen Lack- Verfahren hergestellten Zifferblättern in Weiss oder Blau.

 

In der Da Vinci Automatic Edition «150 Years» (Ref. 3581) mit kleiner Sekundebei «6 Uhr» kommt zum ersten Mal das neue IWC-Manufakturkaliber 82200 zum Einsatz. 250 Exemplare werden in Rotgold, jeweils fünfhundert in Edelstahl aufgelegt:

– 18-Karat-Rotgold, weisses Zifferblatt, Lackfinish, gebläute Zeiger (Ref. IW358103)

– Edelstahl, weisses Zifferblatt, Lackfinish, gebläute Zeiger (Ref. IW358101)

– Edelstahl, blaues Zifferblatt, Lackfinish, rhodinierte Zeiger (Ref. IW358102)

Das IWC-Manufakturkaliber 82200 ist ein neu entwickeltes Automatikwerk mit Pellaton-Aufzug und bietet eine Gangreserve von 60 Stunden. Besonders stark beanspruchte Komponenten des Aufzugs wie die Klinken oder der Exzenter sind aus praktisch verschleissfreier Keramik gefertigt. Die Schwungmasse ist skelettiert und erlaubt einen Blick auf das perlierte und mit Genfer Streifen dekorierte Uhrwerk.

 

Die Da Vinci Automatic Moon Phase 36 Edition «150 Years» (Ref. 4593) knüpft an die Tradition der aufwendig verzierten Schmuckuhren an, wie sie bereits Ende der 1980er-Jahre und während der 1990er-Jahre mit Modellen wie der diamantbestückten Lady Da Vinci in Gelbgold, Referenz IW8435, gepflegt wurde. Erhältlich sind zwei auf jeweils fünfzig Exemplare limitierte Varianten:

– 18-Karat-Weissgold, weisses Zifferblatt, Lackfinish, gebläute Zeiger (Ref. IW459309)

– 18-Karat-Rotgold, weisses Zifferblatt, Lackfinish, gebläute Zeiger (Ref. IW459304)

Beide Zeitmesser verfügen über eine Mondphasenanzeige bei «12 Uhr». Das Gehäuse und die beweglichen Bandanstösse der Uhren sind vollständig mit 206 reinweissen Diamanten im Wert von 2,26 Karat besetzt.

IWC SCHAFFHAUSEN

Mit einem klaren Fokus auf Technologie und Entwicklung stellt die Schweizer Uhrenmanufaktur IWC Schaffhausen seit 1868 Zeitmesser von bleibendem Wert her. Das Unternehmen hat sich durch seine Passion für innovative Lösungen und technischen Erfindergeist international einen Namen gemacht. Als eine der weltweit führenden Marken im Luxusuhrensegment kreiert IWC Meisterwerke der Haute Horlogerie, die Engineering und Präzision mit exklusivem Design vereinen. Als Unternehmen mit ökologischer und sozialer Verantwortung setzt IWC auf nachhaltige Produktion, unterstützt rund um den Globus Institutionen bei ihrer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und pflegt Partnerschaften mit Organisationen, die sich für den Umweltschutz engagieren.