Schaffhausen,
31
Juli
2019
|
11:23
Europe/Amsterdam

PORTOFINO 2019 ‒ KLASSISCHER GLAMOUR NEU INTERPRETIERT

Schaffhausen, 31. Juli, 2019 – IWC Schaffhausen lanciert dieses Jahr verschiedene Neuinterpretationen in ihrer unverkennbaren Portofino-Linie. Die Damenkollektion ist um fünf kleinere Modelle mit einem innovativen Bandwechsel-System erweitert worden und die Herrenkollektion zählt sechs neue Modelle.

 

Die Portofino wurde im Jahr 1984 lanciert und ist als eine der erfolgreichsten Uhrenfamilien in die Geschichte von IWC eingegangen. Kurt Klaus, damaliger Chefuhrmacher und lebendige Legende, und Chefdesigner Hanno Burtscher skizzierten damals bei einem Glas Wein, so wird erzählt, eine einfache und elegante Uhr, die von den klassischen runden Formen der 1950er- und 1960er-Jahre inspiriert war.

Ihren Namen erhielt die von Leichtigkeit und Glamour geprägte Uhrenfamilie vom malerischen italienischen Dorf, wo sich im Sommer der Jetset trifft. Eine Portofino-Uhr spricht ebenso Männer wie Frauen an und vermittelt sowohl tagsüber wie abends raffinierte, subtile Eleganz. Die unverkennbaren Merkmale wie das schlichte Design und die übersichtlichen Zifferblätter sind heute so beliebt wie damals.

Die 2019 eingeführten Portofino-Damenuhren gehören zu den kleinsten im Angebot von IWC. Mit ihrem reduzierten Gehäusedurchmesser von lediglich 34 Millimetern schlagen diese fünf neuen Modelle eine Brücke zur allerersten Portofino-Kollektion, die ebenfalls kleine Durchmesser für schmale Handgelenke umfasste. Erhältlich sind diese neuen Uhren mit einem Gehäuse aus 18 Karat Rotgold oder Edelstahl mit versilbertem, blauem oder grünem Zifferblatt sowie Diamanten auf dem Gehäuse oder Zifferblatt.

Die Vielseitigkeit der neuen Modellreihe zeigt sich auch im innovativen Armbandsystem, das eine farbliche Anpassung nach Lust und Laune erlaubt. Dank eines kleinen Hilfswerkzeugs, das jeder Uhr beiliegt, lässt sich das Armband im Handumdrehen auswechseln. Zur Verfügung steht eine Auswahl an zwölf Armbändern in lebendigen Farben, die von der italienischen Lederwarenmanufaktur Santoni hergestellt und handgefärbt sind. Zudem wird ein Milanaise-Armband aus Edelstahl angeboten.

Christian Knoop, Creative Director von IWC Schaffhausen.
„Diese fünf neuen Modelle sind von den ersten Uhren der Portofino-Linie inspiriert und führen, insbesondere mit ihrem für Damen sehr tragbaren Gehäusedurchmesser, die Tradition der IWC-Damenuhren aus den 1980er-Jahren fort. Ein weiteres Highlight stellt das neue Bandwechsel-System dar, das die Anpassung der Uhr im Handumdrehen an den jeweiligen Kleidungsstil ermöglicht und dem Handgelenk eine spielerisch-modische Note verleiht.“
Christian Knoop, Creative Director von IWC Schaffhausen.

Auch die Portofino-Herrenlinie wurde dieses Jahr erweitert und zählt sechs neue Modelle. Eines der faszinierendsten ist wohl die Portofino Automatic Moon Phase, die zum ersten Mal ein 40-Millimeter-Gehäuse mit der Mondphase kombiniert. Der neue Durchmesser innerhalb der bisher ausschliesslich in 37- und 45-Millimeter-Gehäusen angebotenen Linie wird in zwei Edelstahlvarianten herausgegeben: Die eine kommt mit versilbertem Zifferblatt, vergoldeten Zeigern und Appliken sowie braunem Alligatorlederarmband von Santoni daher, die andere mit einem blauen Zifferblatt, rhodinierten Zeigern und Appliken sowie einem schwarzen Alligatorlederarmband von Santoni.

Ebenfalls lanciert werden 2019 neue Varianten der Portofino Chronograph und Portofino Automatic mit blauen Zifferblättern. Beide werden aus 18 Karat Rotgold oder Edelstahl mit Goldappliken und vergoldeten Zeigern sowie schwarzem Alligatorlederarmband von Santoni verfügbar sein.

„Die Portofino-Linie hat sich seit ihrer Lancierung im Jahr 1984 zu einer der erfolgreichsten Uhrenfamilien von IWC entwickelt. Das klassische Design der Modelle mit dem auf das Wesentliche reduzierten, runden Gehäuse, römischen Ziffern und schlichten Strichindizes spricht ebenso Männer wie Frauen an. Aus diesem Grund haben wir die Linie um elf neue attraktive Uhren erweitert“, erklärt Knoop.

Alle fünf neuen Portofino-Herrenmodelle sind ab sofort weltweit erhältlich. Die sechs Damenmodelle sind ausschliesslich in den IWC-Boutiquen und bei den IWC-Konzessionären in China und Hongkong sowie ab Oktober 2019 in den Boutiquen weltweit verfügbar.

 

IWC SCHAFFHAUSEN

Mit einem klaren Fokus auf Technologie und Entwicklung stellt die Schweizer Uhrenmanufaktur IWC Schaffhausen seit 1868 Zeitmesser von bleibendem Wert her. Das Unternehmen hat sich durch seine Passion für innovative Lösungen und technischen Erfindergeist international einen Namen gemacht. Als eine der weltweit führenden Marken im Luxusuhrensegment kreiert IWC Meisterwerke der Haute Horlogerie, die Engineering und Präzision mit exklusivem Design vereinen. Als Unternehmen mit ökologischer und sozialer Verantwortung setzt IWC auf nachhaltige Produktion, unterstützt rund um den Globus Institutionen bei ihrer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und pflegt Partnerschaften mit Organisationen, die sich für den Umweltschutz engagieren.